Pressemitteilung vom 23.06.2012

 

Friedensgebet: Fluglärm

 

Lärm geht auf die Nerven, der Fluglärm rings um die Air Base genau so wie der um Frankfurt. Niemand sollte seinem Mitmenschen vermeidbaren Lärm zumuten. Den Zumutungen der Mächtigen seiner Zeit hat Jesus im Namen Gottes sein Nein entgegengesetzt. Daran erinnert des monatliche Friedensgebet der Friedensinitiative Westpfalz. Das nächste Gebet findet statt am Samstag, 7. Juli, 15 Uhr an der Westzufahrt zur Air Base. Es wird von Stadtjugendpfarrer Detlev Besier, Kaiserslautern gehalten.

Pressemitteilung vom 30.04.2012

 

Friedensgebet: Friedenssicherung durch Raketen oder Gewissensentscheid ?

 

Am Samstag, 5. Mai um 15 Uhr lädt die Friedensinitiative Westpfalz zum nächsten Friedensgebet an der Westzufahrt zur Air Base Ramstein ein. Vor 67 Jahren, im Mai 1945 kapitulierte Hitler-Deutschland. Der damals befürchtete Dritte Weltkrieg zwischen den Großmächten brach nicht aus. Was hat ihn verhindert: die atomare Abschreckung oder  Gewissensentscheidungen mutiger Männer ? Die Antwort auf diese Frage wird auch in Zukunft für die Vermeidung von Kriegen wichtig sein.

Beitrag für das Westpfalz -Journal vom 07.04.2012

 

"Europa schützt seine Grenzen, aber nicht die Flüchtlinge!" zitierte beim Abschluss des Ostermarsches Alexander Ulrich, MdB, den Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung. Und forderte sogleich ein Umdenken und Umsteuern in der europäischen Flüchtlingspolitik, um ein friedliches Zusammenleben zu fördern.

Weiterlesen...

Beitrag für das Westpfalz -Journal

 

Ostermarsch – Friedensmarsch 2012

 

Die Vorstellung, Kriege seien ein geeignetes und erlaubtes Mittel, internationale Konflikte zu lösen und die eigene politische sowie wirtschaftliche Macht zu sichern, droht auch in unserer Gesellschaft selbstverständlicher zu werden. Dagegen müssen sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger wehren.

Weiterlesen...

Pressemitteilung vom 08.04.2012

 

Der westpfälzische Ostermarsch: Gegen Krieg und Militarismus

 

Zum westpfälzischen Ostermarsch als Protest gegen Krieg und Kriegsplanung hatten auch in diesem Jahr die Friedensinitiative Westpfalz e.V. gemeinsam mit dem DGB, der pfalzweiten Initiative "Frauen wagen Frieden" und der "Bürgerinitiative gegen Fluglärm und Umweltverschmutzung" aufgerufen. Der Marsch am Samstag, 7. April begann am Gedenkstein für die Opfer der Flugtagkatastrophe 1988, wo Pfarrer Besier ein Blumengebinde niederlegte. "Wir treffen uns hier, unweit der Air Base, weil von hier aus Flugzeuge Waffen und alles was Soldaten im Krieg brauchen, in den Nahen und Mittleren Osten bringen, um mit toten und verwundeten Menschen zurückzukehren. Wir rufen laut, dass es jeder hören kann: Krieg führen hat keinen Sinn !"

 

Weiterlesen...

Copyright (C) 2010 Friedensinitiative Westpfalz