Pressemitteilung vom 29.05.2013


Berta von Suttner - Abend

Im August 1913 hielt Bertha von Suttner in der Fruchthalle stark besuchten Vortag über ihre Reise zu Friedensgruppen in den USA. Die Trägerin des Nobel-Friedenspreies folgte dabei einer Einladung von Ludwig Wagner, der in unserer Stadt damals viel beachtete „Internationale Friedenskurse“ veranstaltete. Zur Erinnerung an das Friedensengagement vor 100 Jahren und die Friedensaufgaben unserer Zeit laden die Friedensinitiative Westpfalz, das Kulturreferat der Stadt die Volkshochschule Kaiserslautern und die Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Sie wird - ebenfalls in der Fruchthalle - am 30. August um 19 Uhr unter dem Titel „DIE WAFFEN NIEDER, Der Friedensappell Bertha von Suttners in Kaiserslautern vor hundert Jahren und Friedensaufgaben heute“ stattfinden. Michael Staudte, der Leiter der Volkshochschule stellt Ludwig Wagners Arbeit vor; Andreas Zumach Journalist und Friedensexperte schlägt den Bogen von Bertha von Suttner zu den heutigen Friedensproblemen. Außerdem wirken vier Schulen mit eigenen Musik- und Wortbeiträgen mit: die die IGS Bertha von Suttner, die Städtische Musikschule, das Burg- und das Hohenstaufen-Gymnasium. Die Veranstaltung wird von der Landeszentrale für politische Bildung, Mainz, und der Volksbank Kaiserslautern unterstützt.

 

Copyright (C) 2010 Friedensinitiative Westpfalz