Interview mit dem Schirmherren der WM-Protour der Pace Makers, Udo Bölts, Heltersberg beim Start am 7. Juni 2006 in Kaiserslautern

Die Fragen stellte Wolfgang Kohlstruck von der Friedensinitiative Westpfalz.

FIW: Herr Bölts, Sie sind ein national und international bekannter Radprofi. Was bringt Sie dazu, sich für die WM-Protour der Pacemakers zu engagieren und zusammen mit Frau Staatsekretärin Kortmann die Schirmherrschaft zu übernehmen ?

 


Bölts: Die Verbindung kam durch Christoph Fuhrbach von der Friedensiniitiative Westpfalz zu Stande. Wir haben uns schon vor längerer Zeit kennen gelernt. Er hat mich gefragt, ob ich mich mit den Zielen der Tour identifizieren und mitmachen würde. Ich habe gesagt, ja klar, in jedem Fall, und so kam ich dann zu dieser Schirmherrschaft.


FIW: Die Ziele der Pace Makers sind die Schaffung einer atomwaffenfreien Welt bis zum Jahr 2020 und die Erfüllung der Entwicklungsziele der Vereinten Nationen.

 

Herr Bölts, hatten Sie schon früher Verbindung zur Friedensbewegung und der Arbeit der Friedensinitiativen?

 


Bölts: Nein, ich hatte früher keinen Kontakt.

 


FIW: Aber jetzt sind Sie voll dabei und eine wichtige Stütze des Ganzen.

 


Bölts: Das kann ich nicht beurteilen, aber ich stehe voll hinter dem Projekt, das ist ganz klar. Ich hoffe, dass gerade das gelingt, was dieses Projekt will, nämlich Aufmerksamkeit zu schaffen für die Friedensaufgabe. Gerade die Fußball-WM ist dafür eine einmalige Gelegenheit. Da will ich schon mitmachen.

 


FIW: Dann darf ich Ihnen im Namen der Friedensinitiativen ganz herzlich danken und Ihnen meinen Respekt dafür bezeugen, dass Sie Zeit und Kraft für die Ziele der Pace Makers investieren.

Copyright (C) 2010 Friedensinitiative Westpfalz