Aufruf zum Westpfalz-Ostermarsch 2018

 

Für eine freie Welt, ohne Atomwaffen und militärische Gewalt!

 

Unsere Welt verändert sich immer schneller. Spannungen und Krisen entzünden kriegerische Auseinandersetzungen. Die Option der „ultima ratio“, also der Einsatz von Militär als Konfliktlöser, hat Hochkonjunktur.

 

Immer weniger Diplomatie wird eingesetzt. Immer mehr wird gedroht.

 

Statt konsequent zu deeskalieren, wird durch „Schwarz-Weiß-Malerei“ oftmals willentlich ein Konflikt verschärft.

 

Die amtierende Bundesregierung setzt nach wie vor auf den Ausbau der Bundeswehr und verlängert die Auslandseinsätze. Die Aufstockung des Wehretats sorgt weiter dafür, dass militärische Gewaltanwendung nicht nur denkbar, sondern auch abrufbar ist und bleibt.

Weiterlesen...

 

 

 

Aufruf der Kooperation Frieden

 

Angriff auf Afrin ist völkerrechtswidrig - Rüstungsexporte in die Türkei stoppen

 

Die Kooperation für den Frieden fordert die Bundesregierung auf, den völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Kurd*innen in Afrin, bei dem deutsche Panzer eingesetzt werden, zu verurteilen sowie alle diplomatischen Mittel einzusetzen, damit die Türkei den Angriff einstellt. Des Weiteren ruft die Kooperation für den Frieden die Bundesregierung sowie die Verhandler*innen bei den Koalitionsgesprächen auf, den Export von Rüstungsgütern endlich zu beschränken und letztendlich durch ein rigoroses Rüstungsexportkontrollgesetz komplett einzustellen.

Weiterlesen...

 

 

 

Pressemitteilung von AGDF und EAK zur Verleihung des Friedensnobelpreises an ICAN

 

AGDF und EAK: Den Weg freimachen für eine atomwaffenfreie Welt

 

Hocherfreut zeigt sich die evangelische Friedensarbeit über die Verleihung des Friedensnobelpreises 2017 an die Internationale Kampagne für die Abschaffung der Atomwaffen (ICAN). „Das ist eine überzeugende Bestätigung der so wichtigen Arbeit auch unserer Mitgliedsorganisationen für ein Verbot nuklearer Waffen“, betont Christine Busch, die neue Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF). Und Dr. Christoph Münchow, der Vorsitzende der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) ergänzt: „Gerade in einer Zeit, in der die weltweiten Spannungen zunehmen und die Gefahr eines Atomkrieges aufflammt, ist eine solche Auszeichnung ein ganz wichtiges Zeichen.“

Weiterlesen...

Copyright (C) 2010 Friedensinitiative Westpfalz