Rede zum virtuellen Ostermarsch 2020

 

Renke Brahms: „Ostern heißt, die Hoffnung zu behalten auf eine friedlichere und gerechtere Welt“

 

Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD),
Renke Brahms, hat zu mehr internationaler Verbundenheit und internationaler Solidarität
angesichts der Corona-Pandemie aufgerufen und von einer Verschärfung von
Konflikten gewarnt. „Gegensätze zwischen Arm und Reich werden sich in den
kommenden Wochen, Monaten und Jahren noch verschärfen und werden enden in
Konflikten und Kriegen“, mahnte Brahms in seiner Rede beim „Virtuellen Ostermarsch“.
Ein Virus mache an Grenzen nicht Halt und kenne keine Nationen und
Völker. Daher sei gegenseitige Abschottung der falsche Weg, so der Theologe.

Weiterlesen...

 

 

 

Virtueller Ostermarsch 2020 am Samstag, 11. April


1960 gab es in Deutschland den ersten Ostermarsch. Aufgrund der Corona-
Pandemie können nun, 60 Jahre später, keine Ostermärsche auf der Straße
stattfinden. Dennoch wird es einen Ostermarsch geben. Virtuell am
Samstag, 11. April, um 19 Uhr. Gemeinsam und solidarisch mit vielen. Dazu
aufgerufen hat das „Bündnis Virtueller Ostermarsch 2020“, dem unter
anderem auch die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden
(EAK) angehört.

 

Weiterlesen...

 

 

 

Einladung zu Ausstellung und Vortrag zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

 

Anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktags am 27. Januar, dem 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers in Auschwitz, lade ich Sie zu folgenden Veranstaltungen ein:

*Ausstellung von YAD VASHEM: SHOAH-Holocaust - Wie war es menschlich möglich?*

Martinskirche, vom 25. Januar bis zum 9. Februar 2020

*Vortrag "Der christliche Antijudaismus als ein Wegbereiter des Holocaust"*

am 27. Januar 2020 um 19:00 Uhr im großen Saal des Edith-Stein Hauses

Mitveranstalter: Jüdische Kultusgemeinde der Rheinpfalz - Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V. AG Rhein Neckar, Mannheim

 

Die Plakate der Veranstaltungen finden Sie als PDF im Anhang:

Ausstellung     Vortrag

 

Copyright (C) 2010 Friedensinitiative Westpfalz